Qualifizierung zum/r Mitarbeiter/in

Servicequalität im Landtourismus

Der Lehrgang Servicequalität im Landtourismus wurde vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie entwickelt, um Betriebe und Arbeitssuchende der Tourismusbranche, die nun vor neuen Herausforderungen stehen, zu unterstützen. Mehr denn je achten Urlauber auf Hygiene, Qualität und Preis-Leistung. Gleichzeitig gelten neue Vorschriften z.B. hinsichtlich der Hygienekonzepte. Wir möchten mit unserem Lehrgang die Einhaltung solcher Maßnahmen mit der Verbesserung der Servicequalität und somit Kundenzufriedenheit in Einklang bringen.

 

Beginn jederzeit nach Absprache möglich.

Jetzt anmelden!

Die Inhalte
Der Lehrgang dauert 6 Monate in Vollzeit, umfasst 1/5 Theorie und 4/5 Praxis und ist in folgende Lernfelder aufgeteilt:


       Lernfeld 1:   Servicequalität/Umgang mit Gästen

  • Kundenkommunikation
  • Gastgeberfunktion: Gäste empfangen, betreuen und über das Angebot von Produkten und Dienstleistungen informieren
  • Servicequalität und Kundenzufriedenheit verbessern

       Lernfeld 2:   Wirtschaftsdienst

  • Gästeräume angebots- und anlassbezogen herrichten
  • Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

       Lernfeld 3:   Angebotsgestaltung in der Natur-, Umwelt- und

                           Erlebnispädagogik

  • Planung und Durchführung erlebnispädagogischer Angebote
  • Naturerfahrungsräume nach Vorgaben planen und gestalten
  • Planung und Organisation von Freizeit- und Tagesprogrammen

      Lernfeld 4:   Marketinggrundlagen

  • Werbeaktionen planen und durchführen
  • Aktivmarketingstrategien anwenden und umsetzen

Der Abschluss
Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs, befähigt in allen Unternehmen des Land- und Agrartourismus zu arbeiten. Sie erlangen folgende Qualifikationen:

  • Zertifikat Servicequalität im Landtourismus KTL
  • Zertifikat Basiswissen Natur-, Umwelt- und Erlebnispädagogik

Die Voraussetzungen

  • Haupt-/Förderschulabschluss (nicht zwingend erforderlich)
  • Interesse an Landwirtschaft und agrartouristischen Fragestellungen
  • Kommunikationsfähigkeit und Freude im Umgang mit Menschen
  • körperliche Eignung zur Tätigkeit in der Landwirtschaft (keine Altersbegrenzung)

Wir garantieren jedem Absolventen ein Jobangebot!

Für Betriebe

 

Die Fördermöglichkeiten

Für aktuell Beschäftigte besteht die Möglichkeit einer Förderung im Rahmen des Qualifizierungs-chancengesetzes. Dies beinhaltet die Übernahme der Lehrgangskosten, gegebenenfalls Fahr-, Kinderbetreuungs- und Unterkunftskosten sowie einen Arbeitsentgeltzuschuss von bis zu 100 Prozent.

 

Die Schulungsorte

Wie auf der rechten Seite angegeben, kann zwischen 3 Schulungsorten gewählt werden. In diesem Fall ist eine Unterbringung in unmittelbarer Nähe möglich.

Zudem besteht die Möglichkeit die Schulung im eigenen Betrieb durchführen zu lassen. Zu diesem Zweck kann der Betrieb bei entsprechender Größe zertifiziert werden. Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns.

Für Arbeitssuchende

 

Die Fördermöglichkeiten

Die Lehrgangs-, Unterhalts-, Fahr- bzw. Unterbringungskosten werden von der Agentur für Arbeit/Jobcenter bzw. Ihrem individuellen Leistungsträger übernommen, soweit die Förderungsvoraussetzungen vorliegen. Bitte fragen Sie Ihre/n Berater/in bei der Agentur für Arbeit bzw. Leistungsträger nach einem Bildungsgutschein.

 

Die Schulungsorte

Sie haben die Möglichkeit, zwischen 3 Schulungsorten zu wählen. Eine Unterbringung ist in unmittelbarer Nähe möglich.

  • Bernsteinreiter. Ribnitz-Damgarten
  • Bernsteinreiter, Barth
  • Islandpferdegestüt Heidehof, Sterley

Lernen Sie dort, wo andere Urlaub machen!

Kontakt und Anmeldung
Sind Sie interessiert? Rufen Sie uns an!
Wir stehen Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

 

KTL GmbH & Co. KG
Kompetenzzentrum für Tourismus und Landwirtschaft
Neuklockenhäger Weg 1a
18311 Ribnitz-Damgarten

Tel: 03821-6091162

Mobil: 0174-3559399
Email: info@ktl-hirschburg.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KTL GmbH & Co. KG - Kompetenzzentrum für Tourismus und Landwirtschaft